Image Image Image Image Image

29

Apr

Triptrapdihü.

Pony Hü 15 Beitrag Prinzessinnenstrasse

Ein pinkes Einhorn, ein Stecken-Pony, ein quirliger kleiner Hund, ein Kabelsalat, Mikrofon und Kamera – was für eine Entourage beim Dreh zu Pony Hü 15 – Trip Trap durch Kreuzberg! Das Wetter war zwar etwas mürrisch – Pony Hü hat’s den Wind um die Ohren geblasen – aber sogar die Hundeattacke auf klein Harry und der eine oder andere Kabelstolperer hat die Pony Hü-Crew schadlos überstanden.

Wie es zum Kiezritt mit dem pinken DJ-Einhorn kam…

Ponys galoppieren selten alleine. So auch Pony Holzig, mein Mikrofon. Mit Damian, meinem Kreuzberg-Guide, verstand es sich sofort bestens. Holzig roch wohl einen tierischen Weggefährten. Schliesslich ist Damian stolzer Besitzer eines pinken DJ-Einhorns. Wieso DJ? Nun ja, Damian kennt man auch als DJ Damian Thorn. Kennen gelernt, habe ich ihn mal via Dan und Leo vom DJ-Duo Beddermann&Dahlmann (kennt ihr bestimmt noch von der Sockenmonster-Story im Waschsalon) in Berlin.

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei…und so wollte ein kleiner, knuddliger Racker namens Harry auch mit auf die Tour. Harry ist das neue Ein und Alles von Damian – und übrigens auch eine gute Partyprävention. Harry ist super, hat aber ein Manko: Er furzt ziemlich intensiv. Pony Hü empfiehlt mal Ernährungsumstellung auf Hafer. Ich bin gemein, ich weiss. 😉

Wo die grossen DJ-Namen ein- und ausgehen…

Einmal die Crew gebildet, ging es auf den Kiezritt durch Kreuzberg. Wir haben über die aktuelle Crux der vielen leerstehenden Flächen gequatscht. Pony Hü hat sich über Soyamilch en Masse gefreut. Wir haben die Flüchtlinge auf dem Oranienplatz besucht, die gerade am Vorabend von Unbekannten von einem Feuer attackiert wurden. Oder aber sind wir über x Hinterhöfe in einem Plattenladen-Geheimtipp, dem The Record Loft, an der Adalbertstrasse 9, gelandet.

Muss den Laden am Morgen aufschliessen, wenn seine Freunde noch in der Panoramabar im Berghain feiern: Christian Pannenborg vom The Record Loft.

Muss den Laden am Morgen aufschliessen, wenn seine Freunde noch in der Panoramabar im Berghain feiern: Christian Pannenborg vom The Record Loft.

Dass wir dieses Riesenprogramm durchgestanden haben, haben wir unter anderem dem Kaffeeservice von Mister The Record Loft, Christian zu verdanken. Sein Plattenladen ist für Plattenfetischisten auf jeden Fall ein Besuch wert. Ach ja und vor der Kamera wollte er nicht verraten, welche grossen DJ-Namen hier ein- und ausgehen. Kleiner Tipp: Wer es wissen möchte, geht mal im The Record Loft aufs Klo und lässt sich überraschen.

Ja dann, happy Kiezritt und viel Spass beim Schauen vom neusten Pony Hü.

 Submit a Comment 

Ja, ich möchte die Pony Hü-Haferpost!

So erfahre ich sofort von neuen Videos.